Auswertung starten

  1. Überprüfen Sie nach dem Datenimport auf dem Datenblatt «data_form» die importierten Daten. In den Filterspalten V und W erfahren Sie, ob die Daten einer Person gültig sind und für die Regression ausschliessslich auf Basis der persönlichen Qualifikationsmerkmale (Regression pQ) sowie die Standardregression verwendet werden können (gültige Zeilen – vom System als «records» bezeichnet – werden durch eine 1, ungültige Zeilen durch eine 0 markiert).
  2. Orange markierte Zellen kennzeichnen Erfassungsfehler. Korrigieren oder ergänzen Sie die Daten. Bemerkungen:
    • Im Sonderfall der Zellen «Bruttolohn», «Zulagen», «13. Monatslohn» und «Sonderzahlungen» sind die Zellen orange markiert, wenn Sie diese leer gelassen haben, anstatt eine 0 einzufügen. Das System schliesst diese Personen jedoch nicht von der Auswertung aus, wenn in mindestens einer der Spalten «Bruttolohn», «Zulagen» oder «Sonderzahlungen» ein Betrag eingetragen wurde (in diesem Fall teilt das System den leeren Zellen nämlich automatische den Wert 0 zu).
    • Auch die Spalten «Beschäftigungsgrad» und «Bezahlte Stunden» betreffend die Arbeitszeit sind orange markiert, wenn Sie diese leer gelassen haben, anstatt eine 0 einzufügen. Das System schliesst diese Personen jedoch nicht von der Auswertung aus, wenn in einer der beiden Spalten eine Angabe gemacht wurde (in diesem Fall teilt das System den leeren Zellen nämlich automatische den Wert 0 zu) (zur Erinnerung: Pro Zeile muss nur eine dieser beiden Spalten ausgefüllt werden, je nachdem mit einer Prozent- oder einer Stundenangabe. In der anderen Spalte ist eine 0 anzugeben).
    • Die Daten, die im Text- statt im Zahlenformat importiert wurden, sind ebenfalls orange markiert. Diese Daten müssen Sie in der Importdatei ins Zahlenformat umwandeln.
    • Die Spalten T und Y können und müssen nicht ausgefüllt werden, diese werden durch Logib berechnet.
  3. Klicken Sie auf «Auswertung starten». Je nach Datenmenge dauert die Auswertung einige Sekunden oder auch Minuten.
  4. Warten Sie auf jeden Fall, bis eine Meldung erscheint, dass die Auswertung nun abgeschlossen ist. Bestätigen Sie durch einen Klick auf «OK».
  5. Nach der Auswertung können Sie Ihre Daten in der Tabelle «data_form» korrigieren und erneut auswerten. Die bereits bestehende Auswertung geht dadurch jedoch verloren. Speichern Sie deshalb die Logib-Datei vorher unter einem anderen Namen ab.

FAQ - Auswertung starten

Mein Computer bleibt hängen. Was ist los?

Datenimport und -auswertung dauern nur ein paar Minuten. Wenn Ihr Computer hängen bleibt, kontrollieren Sie, ob Sie die neuesten Service Packs installiert haben. Es ist nicht ratsam, Logib mit Beta- oder Testversionen von Excel zu verwenden.

Was sollt ich tun, wenn ich eine Benachrichtigung erhalte im Sinne von «Es wurden insgesamt 150 Beobachtungen gemacht, es wurden jedoch nicht alle validiert, weshalb nicht alle für die statistischen Berechnungen verwendet werden können. Wenn Sie die Auswertung abbrechen möchten, um Ihre Daten nochmals zu überarbeiten, klicken Sie auf Abbrechen. Möchten Sie die Auswertung fortsetzen?»

Für die Regressionsberechnung werden nur gültige Zeilen berücksichtigt. Bereits wenn eine einzige Datenzeile nicht berücksichtigt werden kann, erhalten Sie diese Benachrichtigung.

Es ist ratsam, die Auswertung abzubrechen und die im Datenblatt «data_form» orange markierten Zellen zu korrigieren oder zu ergänzen. Wenn bei «Geburtsdatum» oder «Dienstjahre» die gesamte Spalte orange markiert ist, haben Sie beim Import Ihrer Excel-Datei wahrscheinlich das falsche Format verwendet (möglicherweise haben Sie das Format «Geburtsjahr, z.B. 1982» angekreuzt, die Daten in Ihrer Excel-Datei waren hingegen im Format TT.MM.JJJJ).

In den Spalten V und W wird angegeben, ob ein eine Zeile (oder Beobachtung) gültig ist (1) oder nicht (0). Gültig ist eine Beobachtung, wenn alle für eine Regressionsberechnung notwendigen Daten vorliegen. Für die Regression pQ sind dies:

  • Laufnummer
  • Geburtsjahr
  • Geschlecht
  • Dienstjahre
  • Ausbildung
  • Beschäftigungsgrad oder bezahlte Stunden
  • mindestens eine der Spalten «Bruttolohn», «Zulagen», «Sonderzahlungen»

Für die Standardregression braucht es zusätzlich:

  • Anforderungsniveau
  • Berufliche Stellung

Technisch kann die Regression berechnet werden ab:

  • für die Regression pQ ab 7 gültigen Beobachtungen
  • für die Standardregression ab 16 gültigen Beobachtungen

Für aussagekräftige Ergebnisse werden jedoch mindestens 50 gültige Beobachtungen benötigt.

Wie kann ich falsche Datenzeilen löschen?

Es ist nicht möglich, ganze Datenzeilen aus dem Blatt «data_form» zu löschen. Sie können im Blatt «data_form» jedoch auch Datenzeilen unvollständig belassen, da diese bei der Auswertung vom System automatisch erkannt (gültige Zeilen sind in den Spalten V und W mit einer 1, ungültige mit einer 0 gekennzeichnet) und für die Regressionsberechnung nicht berücksichtigt werden.
Wenn hingegen alle Zeilen falsch sind, müssen Sie den Vorgang erneut starten, die Daten nochmals in eine neue Logib-Datei importieren und dabei die richtigen Parameter verwenden.